Permanent Make-up Behandlungsablauf – Fragen & Antworten

Behandlungsrelevante Informationen / Fragen & Antworten zu Ihrem Kosmetischen Permanent Make-up / Microblading

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick der am häufigsten gestellten Fragen und die dazugehörigen Antworten, damit Sie sich einen bestmöglichen und ehrlichen Überblick rund um das Thema Permanent Make-up / Microblading verschaffen können. Ebenfalls erhalten vor Ihrer Behandlung nochmal eine E-Mail aus der Sie alle Behandlungsrelevanten Informationen gebündelt im Detail entnehmen können sodass Sie sich optimal auf die Behandlung vorbereiten können.

Sollten Sie dennoch noch offene Fragen haben, können Sie mich gerne jederzeit Mobil oder via E-Mail kontaktieren.

Sabrina Pariti
Mobil: 0178 – 618 05 08
E-Mail: info@pariti-cosmetic.de

Fragen & Antworten

Hier finden Sie die häufigsten Fragen & Antworten. Bitte lesen Sie sich diese vor der Kontaktaufnahme durch, um mögliche Fragen bereits hier zu beantworten.

Was ist unter einem Permanent Make-up / Conture® Make-up zu verstehen?

Mit dem Namen Permanent Make-up auch Conture® Make-up, Semi Permanent Make-up oder Mikropigmentation genannt, wird verdeutlicht, dass es sich nicht um ein klassisches Make-up durch Schminkprodukte handelt. Es wird auf ganz natürliche Weise, facettenreich für einige Jahre, anhaltendes Make-up für Augenbrauen, Lippen und Lider durch das Feinstpigmentiergerät in die oberen Hautschichten eingebracht (pigmentiert).

Die angewandten Long-Time-Liner® und Swiss Color® Pigmentiermethoden stehen für Hautschonung und absolut natürliche Ergebnisse.

 

Was ist Microblading?

Microblading ist eine manuelle Pigmentiermethode bei der kein Pigmentiergerät genutzt wird. Auf dem Foto sehen Sie den Microblading – Stift sowie die steril verpackten Aufsätze (die sogenannten „Blades“, kleine aneinander gesetzte Nadeln, von der Handhabe wie ein kleines Skalpell), die in den Microblading-Stift eingesetzt werden.
Mit den Blades werden kleine Striche in Form von Härchen mit sanftem Druck in die Haut eingebracht, die das Gerüst der Pigmentierung bilden. Nach dem das Gerüst der Pigmentierung steht, wird die Pigmentierfarbe in die Haut einmassiert & verbleibt dann 5-10 min auf der Haut bis die Wundheilung erfolgt und die Farbe eingeschlossen wird.

 

Beim maschinellen Permanent Make-up wird die Farbe direkt mit der Nadel in die Haut eingebracht.
Die japanische Handpigmentiermethode Microblading ist bei Korrekturen, dem Augen- & Lippen Permanent Make-up & den medizinischen Pigmentierungen ungeeignet und wird nur im Bereich der Augenbrauen angewendet.

Microblading gehört zum Teilgebiet des Permanent Make-up und bezeichnet lediglich eine andere Machart bzw. Technik um Farbe in die Haut einzubringen.
Der Unterschied vom maschinellen Permanent zum Microblading ist, dass die pigmentierten Härchen nach dem Verheilen weniger wischig erscheinen – Eine frisch pigmentierte Augenbraue ist sehr viel feiner und dunkler als die abgeheilte Braue. Beim abheilen werden die feinen Härchen ca. 0,1-0,3 mm breiter (je nach Hautbeschaffenheit) Bei der Microblading Methode bleiben die Härchen im Schnitt etwas feiner (jedoch ist von einer geringeren Haltbarkeit als beim maschinellen Permanent Make-up auszugehen)

Was muss ich vor der Behandlung beachten?

Vor jeder Behandlung wird ein Informationsbogen ausgefüllt, sowie Vorher- und Nachher Fotos erstellt, welche Ihrer Karteikarte beigelegt werden.

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Fragen, die vor einer Behandlung besprochen werden sollten, damit diese reibungslos erfolgen kann.

 

Wichtige Informationen die Sie mit „NEIN“ beantworten sollten:

Wenn Sie eine Frage mit „Ja“ beantworten können, informieren Sie mich bitte vorab, damit ich Sie richtig beraten kann.

  • Nehmen Sie regelmäßig Medikamente oder blutverdünnende Mittel ?
  • Nahmen Sie im letzten Jahr Cortison ein?
  • Hatten Sie im letzten Jahr eine Chemotherapie ?
  • Haben Sie ein Herzleiden ?
  • Leiden Sie an einer Autoimmunkrankheit ?
  • Sind Sie HIV infiziert ?/ Sind Sie Hepatitis C infiziert?
  • Leiden Sie unter fieberhaften Erkrankungen?
  • Sind Sie schwanger?

 

Am Abend vor der Behandlung und am Behandlungstag selbst sollte auf Folgendes verzichtet werden:

  • übermäßigen Alkoholkonsum
  • wenn möglich Nikotin
  • Kaffee bitte 2 Stunden vor der Behandlung meiden
  • sonstige blutverdünnende Mittel wie Aspirin keinesfalls einnehmen

 

Die Behandlung beginnt mit der Vorzeichnung der zu pigmentierten Hautpartie. Die Vorzeichnung erfolgt detailgenau, daher kann diese manchmal sogar mehr Zeit in Anspruch nehmen als die Pigmentierung selbst die Pigmentierung kann nur so gut sein wie die Vorzeichnung, da diese als Grundlage/Basis der Pigmentierung gilt).

Die Vorzeichnung wird auf Ihre Gesichtszüge und Mimik ideal abgestimmt – Ihre aktive Mitarbeit spielt bei der Formfindung dennoch eine essentielle Rolle, gemeinsam finden wir die ideale Form und Farbe mit der Sie sich am wohlsten fühlen.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Die Behandlung soll in aller Ruhe und ohne Stress erfolgen. Damit die Haut nicht überreizt wird und anschwillt, wird die Pigmentierung präzise und in möglichst kurzer Zeit durchgeführt. Bitte beachten Sie, dass die Dauer der Pigmentierung auch immer von Ihnen und Ihrer Haut abhängig ist und sich daher die im Folgenden benannten Zeiten auch deutlich verkürzen können.

Pigmentierdauer inkl. Vorzeichnung

  • Lippen: 1,5 – 2 Stunden
  • Augenbrauen: 1,5-2 Stunden
  • Eyeliner dekorativ oben und Wimpernverdichtung unten: 1,5-2 Stunden
  • Wimpernverdichtung oben oder unten: 0,5-1 Stunde
  • Die Nachbehandlungen dauern meist nur 1/3 der Erstbehandlungszeit
Was muss nach der Behandlung beachtet werden?

Weitere Informationen finden Sie in der Pariti Cosmetic Pflegeanleitung:

Pflegeanleitung ansehen

Wird das frisch pigmentierte Permanent Make-up noch heller?

Durch den natürlichen Heilungsprozess der Haut werden bis zu 70% der Farbpigmente während der Heilungsphase wieder ausgeschleust –Diese überschüssigen Farbpigmente liegen unmittelbar nach der Behandlung noch auf der Haut. Sobald die Farbpigmente einheilen verlieren sich diese Überschüsse und die gesamte Pigmentierung verblasst dementsprechend.

Es ist also vollkommen normal, wenn Sie Ihre Pigmentierung in den ersten 7-14 Tagen als zu intensivempfinden. Seien Sie versichert, dass die Farbe heller wird.

Die Augen & Augenbrauen werden nach dem Verheilen ca. 20% & die Lippen bis 50-70% heller.

Wie viele Nachbehandlungen sind von Nöten?

Nach der Erstbehandlung ist ein Permanent Make-up meistens noch nicht perfekt.
Bei der Augenpigmentierung Ober- oder Unterlid sind zwei Behandlungen, bei der Pigmentierung beider Partien (Ober- & Unterlid) sowie der Augenbrauen und Lippen sind drei Behandlungen für Sie eingeplant und im Behandlungspreis inkludiert.

Die Nachbehandlungen sollten innerhalb von 4-4,5 Wochen erfolgen. Bei der Terminvereinbarung müssen direkt drei Termine vereinbart werden. (Erstpigmentierung / Nachbehandlung & Abschlusskontrolle) Sollten Termine Ihrerseits verschoben oder nicht vereinbart werden können, kann nicht gewährleistet werden, dass ein zeitnaher Nachbehandlungstermin zu realisieren ist, da eine sehr lange Wartezeit auf neue Termine besteht.
Die Abschlusskontrolle kann frühzeitig (bitte 1-2 Wochen vor dem Termin) Ihrerseits wieder abgesagt werden, wenn die pigmentierte Partie nach der ersten Nachbehandlung (nach dem verheilen) perfekt ist.

Zwischen den einzelnen Behandlungen haben Sie ganz in Ruhe die Möglichkeit, sich an Ihre Pigmentierung zu gewöhnen. Wir können gemeinsam vor jeder Nachbehandlung festlegen, ob der Farbton etwas kräftiger gewählt werden soll oder ob eingezeichnete Linien verlängert, verbreitert oder ausdrucksvoller gewünscht werden.

Um das Verblassen zu verhindern, wird daher eine Auffrischung Ihrer Pigmentierung nach 1-2 Jahren empfohlen. Innerhalb von 15 Monaten betragen die Auffrischungskosten max. 50% des Neupreises.

Wann sollten Sie sich für ein Permanent Make-up entscheiden?

Sie sollten sich für ein Permanent Make-up entscheiden, wenn …

  • Sie Wert auf ein gepflegte Aussehen in jeder Situation legen und Zeit sparen möchten
  • Brillen- und Linsenträger/-innen sind
  • Sie bei Sport, Sauna, Schwimmbad, Strand oder nach durchgetanzten Nächten jederzeit perfekt gestylt sein möchten
  • Sie eine Chemotherapie hatten
  • Sie gegen konventionelle Kosmetikprodukte allergisch reagieren
  • Sie unter einem spärlichen Haarwuchs leiden – Alopecia
  • Sie Narben zwischen Brauen oder an den Lippen haben
  • Sie beispielsweise Ihre Entscheidung zu einer Lid-Straffung belohnen und die nun wieder sichtbaren Wimpern betonen möchten
  • Ihre Augenbrauen nach jahrelangem Zupfen nicht mehr nachwachsen
  • Sie einfach Zeit für wichtiges im Leben haben möchten
Kann es bei der Pigmentierung zu Schwellungen, Hämatomen und Rötungen kommen?

Die behandelte Partie ist nach der Behandlung meist leicht angeschwollen und leicht gerötet.
Auch Stress und die Einnahme von Medikamenten können zu Schwellungen und Rötungen führen.

Ich empfehle Ihnen, nach der Behandlung die Augen- und Mundpartie mehrfach leicht zu kühlen (bitte mit einem Kühlakku, vermeiden Sie das Kühlen mit einem nassen Wattepad, da dies die Schwellung nicht lindert). Des Weiteren können Sie nach der Behandlung Aspirin einnehmen, dies führt ebenfalls zu einem Abbau der Schwellung.
Hämatome entstehen durch die Verletzung von Blutgefäßen aufgrund einer starken Beanspruchung der Haut. Während der Pigmentierung wird die Haut ständig gespannt (straff gehalten), zum Einen weil die Farbe nur in eine glatte, straffe Oberfläche eingebracht werden kann und zum Anderen, damit leichte Bewegungen des Kunden abgefangen werden können. Durch die Dehnung der Haut können im Einzelfall (also sehr selten) kleine Blutergüsse entstehen, die aber nach wenigen Tagen abklingen.

Kann es bei der Lippenpigmentierung zu einem Herpes kommen?

In der Regel sind von dem Herpesrisiko nach einer Behandlung nur Personen betroffen, die bereits einen Herpes hatten oder Windpocken.
Kunden, die im Laufe ihres Lebens ein- oder mehrmals Lippenbläschen (Herpes Simplex) hatten oder den Krankheitserreger unbewusst in sich tragen, können wenige Tage (meist 3 Tage) nach der Behandlung einen Herpes am Mund bekommen.

Bitte informieren Sie mich über Ihre Herpes Simplex Wahrscheinlichkeit während des Beratungsgespräches. Ich empfehle Ihnen dann Produkte die das Herpesrisiko stark minimieren – sodass Ihrer Lippenpigmentierung nichts mehr im Wege steht.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Pigmentiermethode ist sehr schonungsvoll und sanft, dennoch nicht vollkommen schmerzfrei – Daher wird ein Oberflächenanästhetikum genutzt.

Sehr schmerzempfindliche Kunden können Globulis Apis C30 – 1 Woche vor der Behandlung und Arnica D12 die ersten Tage nach der Behandlung einnehmen. Diese Produkte sind in der Apotheke ohne Rezept erhältlich

Darf eine Unterspritze Hautpartie pigmentiert werden?

Es ist möglich, eine mit Hyaluron oder Botox unterspritze Hautpartie zu pigmentieren. Es sollten jedoch zwei Wochen zwischen der Aufspritzung und Pigmentierung liegen.

Wie lange hält eine Pigmentierung?

Die Haltbarkeit der Pigmentierung hängt von der Hautbeschaffenheit, der Tiefe des eingesetzten Pigments, dem Haut-Stoffwechsel (Hautalter), der Sonneneinstrahlung und -empfindlichkeit sowie Pflege ab. Eine pauschalgeltende Aussage über die Haltbarkeit kann aufgrund der vorangestellten Punkte daher nicht gegeben werden. Gehen Sie davon aus, dass Farbbestandteil über viele Jahre in der Haut verbleiben. Natürlich wird die Pigmentierung heller, es kann nur nicht eindeutig gesagt werden, ob diese vollständig verblasst.

Ich empfehle eine Auffrischung alle 1,5 – 2 Jahre.
Die Auffrischungskosten betragen maximal 50% des Neupreises, werden aber je nach Aufwand berechnet und können dementsprechend geringer ausfallen.

Ist ein Permanent Make-up mit einer Tätowierung gleichzusetzten?

Wenn Histologen befragt und die ärztlichen Fachaufsätze über die Möglichkeiten der Entfernung von Farbpigmenten aus der Haut studiert werden, kann jeder bestätigt finden, dass Farbpigmente nur dann dauerhaft, d.h. länger als einige Wochen, eingelagert werden können, wenn sie ins obere Corium, also unterhalb der Basalzellschicht, in die Tiefe von 0,8 -1,4 mm angelagert werden (vgl. G. Becker in: „Medizinische Welt“ 27/87, S. 1253).

Somit gleicht eine Permanent Make-up Zeichnung in gewisser Weise einer Tätowierung. Dennoch gibt es wesentliche Unterschiede! Beim Tätowieren wird meist quantitativ mehr Farbe in das jeweilige Hautareal eingearbeitet, die Nadelstiche (Frequenz/ Hübe) pro Sekunde sind meist deutlich höher – Eine Pigmentierung wird im Laufe der Zeit blasser, eine Tätowierung verbleibt vollständig in der Haut und hat nur einen sehr geringen Farbverlust zu verbuchen.

Ob eine Pigmentierung restlos verblasst ist jedoch auch ungewiss, daher ist es umso wichtiger, sich über die gewünschte Form im Details Gedanken zu machen. Hierzu berate ich Sie natürlich ganz umfangreich an Ihrem Behandlungstag und wir finden gemeinsam eine Farbe & Form die Sie auch noch nach Jahren als für sich passend und typgerecht empfinden.

Werden die eigenen Augenbrauen weggezupft oder gar geschädigt durch die Pigmentierung?

Die eigenen Augenbrauen bleiben natürlich erhalten, da hierdurch ein noch natürlicheres Ergebnis erzielt wird. Es werden lediglich die Augenbrauen weggezupft, die nicht zur neuen Augenbrauenform gehören – Im Zuge der Augenbrauenpigmentierung ist es auch für Sie nach der Behandlung leichter, störende Härchen wegzuzupfen, da Sie nun eine ideale Vorlage haben.

Es werden keine Haarfolikel durch die Pigmentierung zerstört.

Wie lange dauert es bis das Permanent Make-up / Microblading verheilt ist?

Ihre Pigmentierung/Pigmentierte Hautpartie verheilt je nach Hauttyp in der Regel innerhalb von 7-14 Tagen. Die Haut kann aber auch bis zu vier Wochen brauchen um sich vollständig zu regenerieren, daher wird die Nachbehandlung immer erst nach 3-4 Wochen vorgenommen – dies entspricht einem Stoffwechselzyklus.

Durch den natürlichen Heilungsprozess der Haut werden bis zu 70% der Farbpigmente während der Heilungsphase wieder ausgeschleust –Diese überschüssigen Farbpigmente liegen unmittelbar nach der Behandlung noch auf der Haut. Sobald die Farbpigmente einheilen verlieren sich diese Überschüsse und die gesamte Pigmentierung verblasst dementsprechend.

Es ist also vollkommen normal, wenn Sie Ihre Pigmentierung in den ersten Tagen als zu intensivempfinden. Seien Sie versichert, dass die Farbe heller wird.

Die Augen & Augenbrauen werden nach dem Verheilen ca. 20% & die Lippen bis 50-70% heller.

Wie muss ich mein Permanent Make-up / Microblading pflegen?

Weitere Informationen finden Sie in der Pariti Cosmetic Pflegeanleitung:

Pflegeanleitung ansehen

Darf ich meine Augenbrauen oder Wimpern färben?

Es wird davon abgeraten die Augenbrauen oder Wimpern vor der Pigmentierung zu färben. Zum einen weil die sehr aggressiven Färbemittel während der Behandlung in die Haut gelangen und zu allergische Reaktionen führen könnten und zum Anderen weil die Pigmentierfarbe so besser an Sie angepasst werden kann.

Bitte verzichten Sie also mindestens 2 Wochen vor der Behandlung auf das Färben der Pigmentierten Partien. Auch nach der Behandlung darf erst nach vollständigen Verheilen wieder ein Färbemittel verwendet werden.

Verändern sich Permanent Make-up Farben im Laufe der Zeit?

Farbveränderungen sind, wie das Verblassen der Farbe, natürliche Merkmale des Permanent Make-up. Der Grund dafür ist eine gewisse Lichtempfindlichkeit der Pigmente sowie die Regenerationstätigkeit der Haut:

Die Pigmente behalten zwar ihre chemische Struktur, doch sie werden nach und nach resorbiert.

Sie haben die Auswahl zwischen Eisenoxid-Freien Farben und regulären Eisenoxidhaltigen Pigmentierfarben. Den Eisenoxidfreien Farben wird nachgesagt, dass diese am stabilsten in der Haut bleiben (sich z.B. nicht rötlich verfärben) dies wird auch durch meine Erfahrungen gestützt. Die regulären Pigmentierfarben könnten nach einiger Zeit (meist nach einem Jahr) leicht ins rötlich umschwenken. Dieser Vorgang ist unabhängig von der Qualität der Farben, da bei der Pigmentierung nur Farben höchster Güte verwendet werden . Der Farbumschwung stellt ein generelles Manko im Pigmentierbereich dar, da sich die Farbbestandteile unterschiedlich abbauen.

Eisenoxid freie Farben sind immer etwas aschiger in der Haut und somit nicht für jeden Frauentyp (Hauttyp) geeignet – vor allem nicht für Südländerinnen mit einem bläulichen/grauen Hautunterton – da die Farbe dann zu sehr ins aschige umschwenkt. Hier sollte dann eher zu eisenoxidhaltigen Farben tendiert werden. Wenn sich Ihre Augenbraue nach einiger Zeit verändern sollten (dies ist kein muss), wäre ein Auffrischungstermin einzuplanen.

Innerhalb von 15 Monaten betragen die Auffrischungskosten max. 50% des Neupreises – auch darüber hinaus bin ich bei meinem Kunden sehr kulant und berechne die Auffrischungen nach Aufwand –daher dürfen Sie dann mit deutlich geringeren Kosten rechnen.

 

Sollten Sie bereits eine rötlich, verblasste ältere Pigmentierung haben – ist es möglich, diese zu neutralisieren. Sehr kühle Augenbrauen zu korrigieren ist etwas zeitaufwendiger aber dennoch möglich. Gerne berate ich Sie ausführlich bei Ihrer Kontaktaufnahme – hier ist es hilfreich, wenn Sie mir bereits ein Foto Ihrer Augenbrauen zukommen lassen.

Augen: Bitte beachten Sie, dass es eine tiefschwarze Farbe im Pigmentierbereich nicht vorhanden ist, frisch pigmentiert wird Ihnen die Farbe schwarz erscheinen,
nach dem Verheilen wird diese eher dunkel grau, blau oder braun.

Lippen: Die Wunschpigmentierfarbe wird anhand der Farbkarte gemeinsam in Farbnuance und Intensität ausgewählt. Die Lippenpigmentierung weicht unmittelbar nach der Behandlung von der ausgewählten Farbnuance und Intensität ab. Die Farbnuance entwickelt sich beim Abheilungsprozess und die Farbintensität nimmt deutlich ab.

Rötlich verfärbtes Permanent make-up der Augenbrauen was nun?

Sie haben rötlich verfärbte Augenbrauen?

Dies ist nichts ungewöhnliches und kann durch die Nutzung von Komplementärfarben in wenigen Schritten wieder korrigiert werden. Die Antwort auf das vermeidliche Problem lautet Eisenoxid freie Farben die laut der Entwickler nicht mehr rötlich werden sollen, da diese eine eher aschige Basis aufweisen.
Viele Pigmentierfarben sind nicht Eisenoxidfrei und können sich daher rötlich verfärben s. weitere Details bei der Frage: (Verändern sich Permanent Make-up Farben im Laufe der Zeit?)

Nicht für alle Hauttypen sind Eisenoxidfreie Farben geeignet – Gerne berate ich Sie ausführlich bei Ihrer Kontaktaufnahme – hier ist es hilfreich, wenn Sie mir bereits ein Foto Ihrer Augenbrauen zukommen lassen.

Kann sich eine Pigmentierte Hautpartie entzünden?

Die Pigmentierung erfolgt unter äußerst hygienischen Bedingungen (Sachkunde gemäß Hessischer Infektionshygieneverordnung). Bei den Nadeln handelt es sich um sterile Einweg-Nadeln, die Aufsätze werden desinfiziert (Ultraschallgerät und Autoklav), der Arbeitsplatz vor und nach jeder Behandlung gereinigt und desinfiziert, Hand – und Mundschutz genutzt sowie die Haut vor- / während und nach der Behandlung desinfiziert. Das Entzündungsrisiko ist demnach minimal, dennoch kann es in sehr seltenen Fällen vorkommen, dass es zu einer Entzündung kommt- dies geschieht z.B. durch Bakterien die bereits auf der Haut waren und nicht durch Desinfektionsmittel absterben oder wenn die Pigmentierung nach der Behandlung zu oft mit bloßen Händen angefasst wird – Daher ist es unerlässlich, die empfohlenen Pflegemittel (keine eigenen Pflegeprodukte) nur mit einem Wattepad oder Q-Tip aufzutragen.

Saunabesuche, Sonnenbaden und Solarium zu unterlassen sowie Chlor- und Meerwasser zu meiden und Des Weiteren darf weder an der Pigmentierten Partie gerubbelt oder gerieben werden. Eine Entzündung äußerst sich meist durch erhöhte Krustenbildung oder stärkerer Rötung und ist i.d.R. nach wenigen Tagen abgeklungen – Folge kann sein, dass weniger Farbpigmente in der Haut verleiben und intensiver nachgearbeitet werden muss.

Kann eine Pigmentierung die keinen Gefallen findet korrigiert werden?

Eine Pigmentierung ist mittels eines Lasers zu entfernen – jedoch kann es hier zu einer Narbenbildung kommen und es ist auch nicht gewährleistet das eine Entfernung überhaupt ganz oder teilweise möglich ist.

Neuer sind Methoden mit einer Säure die, die Farbe aus der Haut herauszieht. Wir bieten in unserem Institut keine Laser- oder Säureentfernung an, können aber durch sogenannten Camouflage Pigmentierungen die gewünschte Partie ausgleichen/korrigieren.
Wenn Sie einen Korrekturwunsch haben senden Sie mir bitte bei Kontaktaufnahme ein Foto der zu korrigierende Partie zu damit ich Sie individuell beraten kann – ich informiere Sie dann umfangreich welche Methode die idealsten ist um Ihr Wunschziel zu erreichen.

Das Endergebnis ist maßgeblich von der Qualität und Quantität des vormals eingesetzten Pigments, der individuellen Hauteigenschaften sowie der Größe der unvorteilhaft oder falsch pigmentierten Hautbereiche abhängig.

Sollte etwas als Kontaktlinsenträger bei einer Augenpigmentierung beachtet werden?

Bitte nehmen Sie Ihre Brille mit zu Ihrem Behandlungstermin. Sollten Sie die Kontaktlinsen beim Pigmentieren als störend empfinden können Sie diese dann herausnehmen.

Permanent Make-up / Microblading in der Schwangerschaft?

Während der Schwangerschaft sollte auf die Nutzung von Oberflächenanästhesie verzichtet werden. Die Augen und Lippen Pigmentierungen sind ganz ohne die Nutzung dieser zu unangenehm, die Augenbrauen dagegen können auch ohne eine Betäubung Pigmentiert werden, da die Empfindlichkeit der Brauenpartie niedriger ist.

Die Augen & Lippenpigmentierungen sollten daher nach der Stillzeit in Angriff genommen werden – wichtig ist, dass Sie eine geplante Pigmentierung vorab von Ihrem Frauenarzt absegnen lassen.

Ist ein Permanent Make-up auch für Männer geeignet?

Selbstverständlich! Meistens entscheiden sich Männer zu einer zarten Wimpernkranzverdichtung, welche das Auge ausdruckstärker wirken lässt.

Die Wimpernkranzverdichtung wirkt dabei vollkommen maskulin und intensiviert nur den Ausdruck im Gesicht. Sollten Sie unter Alopecia leiden ist auch eine Augenbrauen Pigmentierung toll, um dem Gesicht wieder mehr Ausdruck zu verleihen. Gerne berate ich Sie bei Ihrer Kontaktaufnahme zu den Möglichkeiten und Grenzen.

Augenpigmentierung mit künstlichen Wimpern?

Die künstlichen Wimpern sollten für Ihren Augenpigmentiertermin entfernt werden.Eine Oberlidpigmentierung wird mit künstlichen Wimpern nicht durchgeführt. Eine Unterlidpigmentierung ist möglich – hier sollte aber darauf geachtet werden, dass die Wimpern erst nach dem vollständigen Verheilen des Auges wieder aufgefüllt werden dürfen.

Was ist wenn ich die Lippen irgendwann nicht mehr pigmentieren lassen möchte? Verblassen diese fleckig? Verschwindet die Farbe vollständig?

Es gibt einen Grund, warum die Pigmentierung überhaupt erfolgt. Es ist unwahrscheinlich, dass eine schön pigmentierte Lippe irgendwann keinen Gefallen mehr findet. Bei der Farbauswahl achten wir darauf, dass diese zu vielen Kleidungsstücken passt und für Ihren Alltag entsprechend passend ist. Die Konturen der eigenen, echten Lippe verschwimmen leider im zunehmenden Alter immer mehr, was eine Lippenpigmentierung demnach immer notwendiger macht. Die Farbe wird heller, ob diese vollständig verschwindet kann nicht garantiert werden.

Viele Kunden fürchten, dass die Lippe fleckig verblasst und diese dann immer Fleckig bleibt, wenn keine Pigmentierung mehr gewünscht ist. Sollte die Lippe wirklich ungleich verblassen, kann dies nur erfolgen, wenn die Lippe vorab schon Narben hatte (hier könnte die Farbe ungleich halten) oder eine Vergrößerung der Lippe vorgenommen wurde – es müssen Gründe vorherrschen die bereits bei der Erstbehandlung sichtbar waren. In diesem Fall könnte man, wenn keine Behandlung mehr gewünscht wäre, nur die Lücken entsprechend pigmentieren, sodass die Lippe wieder gleichmäßig verblassen kann. Ich kann Ihnen aber versichern, da ich es noch nie erlebt habe, dass eine Kundin keine Lippenpigmentierng mehr wollte… Es ist eher so, dass man immer mehr möchte um sich morgens nach dem Aufstehen noch gepflegter zu fühlen.

Instagram

@pariticosmetic_shopvise

Pariti Cosmetic nutzt Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung auf dieser Webseite bieten zu können