Pigment- & Altersflecken

Stellen Sie sich vor… eine Haut frei von Pigmentstörungen

Oft sind es die harmloseren Phänomene, die sich besonders unschön auf unser Allgemeinbefinden auswirken. Hierzu zählen zum Beispiel nahezu alle Unregelmäßigkeiten auf Körper- und Gesichtshaut.

So können auch Altersflecken und Pigmentstörungen, welche rein gesundheitlich betrachtet völlig unbedenklich sind, für die Betroffenen vor allem ein ästhetisches Ärgernis darstellen.

Pigment- & Altersflecken

Medizinisch betrachtet handelt es sich um eine lokale Pigmentstörung der Haut und wird auch „Hyperpigmentierung“, also übermäßige Pigmentierung genannt. Somit sind Altersflecken (latein. „Lantigines solares“, also etwa „Sonnenflecken“) nah verwandt mit anderen Erscheinungen wie Sommersprossen – die ebenfalls durch übermäßige Aufnahme von Sonnenlicht entstehen können. Deshalb sind auch vorwiegend Körperteile wie Gesicht, Dekolletee, Arme oder Hände von der Pigmentstörung betroffen.

 

 

 

 

 

 

Spezifisch für Altersflecken ist, dass sich diese nicht mehr zurück bilden können (im Gegensatz dazu stehen Sommersprossen, die im Winter teilweise wieder verblassen oder hormonell verursachte Pigmentstörungen).

Der Grund für Alters- & Pigmentflecken ist die dauerhafte Vermehrung der Melanozyten im betroffenen Hautareal. Melanozyten sind Pigmentzellen und somit verantwortlich für die dunklere Pigmentierung der Haut.

Diese Zellen wiederum produzieren verschiedene Farbstoffe (Pigmente), die vom Körper nicht mehr vollständig abgebaut werden können. Dementsprechend verbleiben sie „dauerhaft“ als hellbraune Pigmentflecken in der Haut. Der für die Braunfärbung verantwortliche Farbstoff Lipofuscin wird deshalb auch „Alterspigment“ oder „Abnutzungspigment“ bezeichnet.

Sie möchten eine Haut frei von Pigmentflecken?

Gerne erläutere ich Ihnen telefonisch, via E-Mail oder Whapp die Möglichkeiten und Grenzen
der Pigmentierung von Alters-/Pigmentflecken.

Lassen Sie sich unverbindlich beraten