Behandlungsablauf – medizinische Pigmentierung – Fragen & Antworten

Behandlungsrelevante Informationen / Fragen & Antworten zu Ihrem Medizinischen Permanent Make-up

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick der am häufigsten gestellten Fragen und die dazugehörigen Antworten, damit Sie sich einen bestmöglichen Überblick rund um das Thema medizinisches Pigmentieren / Permanent Make-up verschaffen können. Ebenfalls erhalten vor Ihrer Behandlung nochmal eine E-Mail aus der Sie alle Behandlungsrelevanten Informationen gebündelt im Detail entnehmen können sodass Sie sich optimal auf die Behandlung vorbereiten können.

Sollten Sie dennoch offene Fragen haben, können Sie mich gerne jederzeit Mobil oder via E-Mail kontaktieren.

Kontakt aufnehmen

Fragen & Antworten

Hier finden Sie die häufigsten Fragen & Antworten. Bitte lesen Sie sich diese vor der Kontaktaufnahme durch, um mögliche Fragen bereits hier zu beantworten.

Was ist unter einem Medizinischem Permanent Make-up zu verstehen?

Beim Medizinischen Permanent Make-up wird, wie auch beim kosmetischen Permanent Make-up, Farbe durch das Feinstpigmentiergerät in die oberste Hautschicht eingebracht. Der signifikante Unterschied besteht lediglich in der Farbauswahl – denn bei der Medizinischen Pigmentierung werden eher aufhellende, Haut oder Brustwarzenähnliche Farben (Camouflage Farben) verwendet.

Was muss ich vor der Medizinischen Behandlung beachten?

Vor jeder Behandlung wird ein Informationsbogen ausgefüllt, sowie Vorher- und Nachher Fotos erstellt, welche Ihrer Karteikarte beigelegt werden. Des Weiteren erhalten Sie erneut alle relevanten Informationen zum Nachlesen.

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Fragen, die vor einer Behandlung besprochen werden sollten, damit diese reibungslos erfolgen kann.

Wichtige Informationen, die Sie mit „NEIN“ beantworten sollten:

Wenn Sie eine Frage mit „Ja“ beantworten können, informieren Sie mich bitte vorab, damit ich Sie richtig beraten kann.

  • Nehmen Sie regelmäßig Medikamente oder blutverdünnende Mittel?
  • Nahmen Sie im letzten Jahr Cortison ein?
  • Hatten Sie im letzten Jahr eine Chemotherapie?
  • Haben Sie ein Herzleiden?
  • Leiden Sie an einer Autoimmunkrankheit?
  • Sind Sie HIV infiziert?/ Sind Sie Hepatitis C infiziert?
  • Leiden Sie unter fieberhaften Erkrankungen?
  • Sind Sie schwanger?

 

Am Abend vor der Behandlung und am Behandlungstag selbst sollte auf Folgendes dringend verzichtet werden:

  • Alkohol
  • Nikotin
  • Kaffee, Red Bull
  • Tee (außer Früchtetee)
  • sonstige blutverdünnende Mittel wie Aspirin, ASS 100, Macumar

Das Behandlungsareal bitte 24 Stunden vorher nicht eincremen

 

Brustpigmentierung:
Bitte tragen Sie einen bequemen eher zu großen BH, der weder drückt noch reibt.

Wie lange dauert die Heilungsphase der pigmentierten Hautpartie?

In den folgenden Tagen nach der Behandlung wird Ihnen die pigmentierte Hautpartie intensiver erscheinen – das Endergebnis wird erst nach der vollständigen Abheilung sichtbar. Die Abheilungszeit dauert ca. 1,5-2 Wochen. Durch den natürlichen Zellerneuerungsprozess bilden sich kleine Schüppchen, durch das Ablösen dieser wird ebenso auch Farbe ausgeschleust, welches die Farbreduktion begründet. Es dauert bis zu vier Wochen, bis sich die Farbe vollständig entwickelt hat.

Was muss ich nach der Behandlung beachten?

Pflegehinweise

Die Pigmentierten Areale können noch leicht irritiert sein (leichte Schwellung oder Rötung), dies kann max. 2 Tage anhalten. Es wird empfohlen, dass Hautareal zu kühlen.

Bitte entfernen Sie nicht eigenständig die Pigmentkruste (diese heilt von selbst ab)

Pflegetipps für die ersten 14 Tage nach der Behandlung (Nach diesem Zeitraum, dürfen Sie Ihren Tagesablauf wie gewohnt gestalten)

 

Spezielle Pflegetipps für Brustwarzen

  • Verwenden Sie keine Kosmetik, Seife oder Ölprodukte auf der pigmentierten Hautpartie
  • Vermeiden Sie es in den ersten 5 Tagen zu duschen, damit das Hautareal nicht einweicht. Nach dieser Zeit ist es wichtig, die pigmentierten Areale beim Waschen auszusparen und vorallem langes duschen zu vermeiden bis die Hautpartie vollständig verheilt ist. Das Permanent Make-up ganz vorsichtig mit Wattepads trockentupfen und die empfohlene Pflegecreme auftragen.
  • Vermeiden Sie jegliches Reiben, Kratzen und Rubbeln
  • Verwenden Sie 2-3 täglich die mitgegeben Pflegecreme (wichtig: Keine anderen Wundheilungsfördernden Cremeprodukte verwenden)

 

Spezielle Pflegetipps bei Narbenpigmentierung/Pigmentflecken-Retuschierung

  •  Verwenden sie keine Kosmetik – Seife oder Ölprodukte. Lassen Sie beim Reinigen die behandelten Stellen aus. Wenn die Hautareale beim Duschen stark aufgeweicht werden könnten, hierauf 5 Tage verzichten.
  • Vermeiden Sie jegliches Reiben, Kratzen und Rubbeln
  • Bei Spannungsgefühlen kann bei Bedarf die mitgegebene Pflegecreme aufgetragen werden

 

Unterstützen Sie den Heilungsprozess durch folgende Maßnahmen:

  • Verzichten Sie eine Woche lang auf schweißtreibende Tätigkeiten wie (Sport, Sauna und Schwimmbadbesuche)
  • Vermeiden Sie 4 Wochen lang direkt Sonnenbestrahlung auch Solarium
  • Verwenden Sie keine Peelings an den behandelten Stellen

 

Wie lange dauert eine Behandlung?

Die Dauer der medizinischen Behandlung wird Ihnen beim Beratungstermin individuell mitgeteilt. Die Dauer richtet sich nach der Größe der zu pigmentierenden Hautpartie und der Gewebeart.

Wie viele Nachbehandlungen sind von Nöten?

Die Anzahl der Nachbehandlungen richtet sich nach der individuellen Aufnahme der Pigmentierfarbe. In der Regel sollte die Behandlung nach insgesamt drei Sitzungen im Abstand von 4-6 Wochen abgeschlossen sein.

Detailgenauere Infos erhalten Sie nach Einsicht des gewünschten Areals welches pigmentiert werden soll.

Die eingebrachten Farbpigmente brauchen ca. 3-4 Wochen um sich einzulagern.

 

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Pigmentiermethode ist sehr schonungsvoll und sanft, dennoch nicht vollkommen schmerzfrei – Daher wird ein Oberflächenanästhetikum genutzt.

Sehr schmerzempfindliche Kunden können Globulis Apis C30 – 1 Woche vor der Behandlung und Arnica D12 die ersten Tage nach der Behandlung einnehmen. Diese Produkte sind in der Apotheke ohne Rezept erhältlich

Wie lange hält eine Pigmentierung?

Die Haltbarkeit der Pigmentierung hängt von der Hautbeschaffenheit, der Tiefe des eingesetzten Pigments, dem Haut-Stoffwechsel (Hautalter), der Sonneneinstrahlung und -empfindlichkeit sowie Pflege ab. Eine pauschalgeltende Aussage über die Haltbarkeit kann aufgrund der vorangestellten Punkte daher nicht gegeben werden. Gehen Sie davon aus, dass Farbbestandteil über viele Jahre in der Haut verbleiben. Natürlich wird die Pigmentierung heller, es kann nur nicht eindeutig gesagt werden, ob diese vollständig verblasst.

Ich empfehle eine Auffrischung alle 1,5 – 2 Jahre.
Die Auffrischungskosten betragen maximal 50% des Neupreises, werden aber je nach Aufwand berechnet und können dementsprechend geringer ausfallen.

Instagram

@pariticosmetic_shopvise

Pariti Cosmetic nutzt Cookies um dir eine optimale Nutzererfahrung im Onlineshop bieten zu können.